Titel1  Titel2

Sandra Weber / Hans Neff, Mühlstatt 1017, 9107 Urnäsch    Tel. 071/364 24 13                sandra.weber3@bluewin.ch

Hundeschule
Illustration
Arche-Hof
Holzmodel
Akutell
Persönlich
Shop
Galerie
Weiteres
Home
Bio-Arche-Hof
...die Bezeichnung Arche-Hof ist leider nicht mehr konform. Da wir im Bereich Klein- Mittel und Grossvieh keine kompletten Zuchtgruppen mehr aufweisen können, dürfen wir diese Bezeichnung nicht mehr verwenden. Trotzdem sehen Sie bei uns viele ProSpecieRara Tiere und auch Pflanzen.

Führungen:
Sie können uns besuchen! Wir bieten regelmässig  Führungen an.
Von Mai bis November jeden ersten Samstag im Monat (bei jedem Wetter!).
Bitte per Mail oder Tel. anmelden.
Für geschlossene Gruppen sind wir gerne auch an anderen Tagen für Sie da.

Offizielle Daten und Preise (exkl. Degustation) 2017:
Jeden ersten Samstag im Monat Mai-November!

Führungsdaten: 6.5./3.6./1.7./5.8./1.9./1.10. und 4.11.2017
Jeweils 14.10 bis ca. 15.45 Uhr (abgestimmt auf die Zugsverbindungen)
Erwachsene: 20.- sFr
Kinder ab 6 Jahren: 15.- sFr
Kinder unter 6 Jahren: gratis
Das Mitbringen von Hunden ist nur nach Absprache möglich

Geschlossene Gruppe:
Gruppen führen wir gerne nach telefonischer Absprache auch an anderen Tagen durch den Garten und zeigen unsere Tiere.
Auf Wunsch biete ich auch basteln
mit den Teilnehmern (für Gross und Klein) zu Themen  rund um den Bauernhof an. Die effektiven Materialkosten (ca. 3.- bis 5.-sFr) werden ebenfalls zusätzlich verrechnet.
Wird das Degustieren von selbstgemachten Köstlichkeiten mit saisonalen Hoffrüchten, Gemüse und Kräutern gewünscht, wird dies pro Gruppenteilnehmer mit 5.-sFr zusätzlich berechnet.
Gruppen bis 9 Personen
145.- sFr
Gruppen von 10 bis 35 Personen
 230.- sFr
grössere Anzahl Teilnehmer
 Preis nach Absprache
Degustationsbeitrag pro Person  5.- sFr zusätzlich




Schulklasse (max. 25 Kinder):
Wir führen gerne Grundschul-Klassen oder Kindergartengruppen über den Hof und erklären altersgerecht das Gesehene. Auch hier ist eine kleine Bastelarbeit möglich (die effektive Materialkosten, 3.- bis 5.-sFr pro Kind, werden zusätzlich verrechnet, )
Wird das Degustieren von selbstgemachten Köstlichkeiten mit saisonalen Hoffrüchten, Gemüse und Kräutern gewünscht, wird dies pro Teilnehmer mit 5.-sFr zusätzlich berechnet.

Gruppe bis 25 Kinder: 130.- sFr

  
 

Farbiges Gemüse für eine Suppe

 


Unser Hof:
Bei uns können Sie in eine andere Welt eintauchen! Auf unserem seit 1994 biologisch bewirtschafteten Kleinbetrieb wird noch von Hand gemolken und jedes Tier ist eine Persönlichkeit für sich. Wir setzen uns aktiv für die Erhaltung einer Vielfalt von Pflanzensorten und Tierrassen ein. 

     
Bei zu Hause sind (ProSpecieRara Tierprojekte):
Rätisches Grauvieh
Appenzeller Spitzhauben Hühner (versch. Farbschläge)
Barthühner (verschiedene Farbschläge)
Schweizerhuhn
Pommernenten (zurzeit nur im Farbschlag schwarz mit weissem Latz)
Reinrassiger Appenzeller Sennenhund «Jutz» ist nun nach 17 Jahren leider im Hundehimmel. Zurzeit lebt nur ein Langhaar-Collie hier.

Weiter Tiere, die bei uns leben:
Bachforellen, Rotfedern, Koi und Goldfische
Truten
Kaninchen (Schweizer Feh)
2 Katzen
... und natürlich ganz viele wildlebende Insekten, Schmetterlinge, Vögel, usw.

Kontrollierter Bio-Betrieb

Im Garten:
In Vergessenheit geratene Gemüsesorten laden zur Erkundung ein! Es sind seltene ProSpecieRara Gemüsesorten und andere spezielle Pflanzen (Saatgut von C.u.R. Zollinger, Link unter 
Weiteres ) zu sehen.

Wegbeschreibung (Situations- Plan ist unter 
Persönlich  zu finden):
Sie erreichen uns problemlos mit dem Zug. Ab Gossau oder Herisau mit der Appenzeller Bahn Richtung Appenzell. Nach der Haltestelle Waldstatt drücken (Halt auf Verlangen). Haltestelle Bahnhof Zürchersmühle. Ab da 2 min zu Fuss.
Mit dem Auto von Gossau oder Herisau nach Waldstatt. Dann links Richtung Schwägalp. Nach der Ortstafel Zürchersmühle erste Kiesstrasse rechts einbiegen. Vis-à-vis bei der kath. Kirche stehen ebenfalls einige Parkplätze zur Verfügung. Mit dem Zug erreichen sie uns problemlos und ohne Stress.

ProSpecieRara (Link unter 
Weiteres ):
Die Stiftung ProSpecieRara setzt sich für die Erhaltung von seltenen Tierrassen und Pflanzensorten ein. Als Biohof zeigen wir der Öffentlichkeit, wie diese Tiere leben und dass seltene Pflanzen bestens in jedem Garten gedeihen. Wenn Sie kein Gartenfläche besitzen und auch keinen Balkon mit Planzen haben- kaufen Sie doch nächstes Mal einmal etwas ein, dass Sie nicht kennen. Vielleicht gezahte Tomaten? Aus welchen sich sehr einfach (durch quer schneiden) dekorative Blumen für den Salat herstellen lassen. Oder violette Kartoffeln?  Geringelte oder orange Randen? Welche fast zu schön sind, um gegessen zu werden.
Nur durch den Einsatz im wirklichen Leben kann Erbmaterial erhalten bleiben! Helfen Sie mit, indem Sie diese Produkte auch kaufen und kosumieren. Danke.

Hofstimmungen 2007: 


Weitere Bilder finden Sie in der Galerie .




Seitenanfang